<
amrslogo_klein
ERONGO-LODGE
Geschichte
Jagdgebiet
Jagd
Lodge
Unser Team
Karte
Informationen
Preise
Jagdangebot
Online-Anfrage
Wildarten
Trophaeen
Referenzen
Ausfluege
Tagestouren
Rundreisen
Landschaftsbilder
Bilder Etoscha
Gaestebuch
Gesperrter Bereich
Links
Impressum
flagge
WordConnection

 

Besucher seit 1.1.2016

         Jagdgebiet
a_Jagdgebiet

Das Gebiet der Farmen  Otjimisauna und Ekuta

Der Erongo stellt eine Vulkanruine dar.Er ist mit einem Durchmesser von etwa 40 km der Grösste von circa 20 Ringkomplexen in NW-Namibia. Auf Grund der Verwitterung wurde die Vulkanruine des Erongo aus ihrer Umgebung herausgeprägt und dabei stellenweise bis auf die Grundmauern abgetragen.Das Gebirge erhebt sich mit teilweise steilansteigenden Aussenrändern aus einer Hochebene die von Gesteinen des alten DamaraGrundgebirges aufgebaut wird. Am Aufbau des Erongo sind vorwiegend granitisch zusammengesetzte Gesteine beteiligt, während basaltisches Gestein nur eine relativ untergeordnete Rolle spielt.Von Aussen betrachtet hat der Erongo die Form einer mächtigen Schüssel, die von allen Seiten zum Zentrum hin einfällt. Er erhebt sich als gewaltiger Klotz mehrere hundert, stellenweise über tausend Meter aus dem umliegenden Vorland. Die Aussenwand des Erongo erreicht die höchsten Höhen des gesamten Gebirges mit 2319 m im Hauptgipfel des Hohenstein. Erweckt der Erongo von Aussen den Eindruck eines hohen geschlossenen Gebirges, so stellt sich sein Inneres tatsächlich als eine weite Ebene dar. Diese ist in sich jedoch mehrfach gegliedert und besteht aus elf runden, ovalen bzw. länglichen Einzelbecken.Auf Grund seiner Lage und Form beherbergt das Erongogebirge und dessen Umland eine überaus reiche Tier- und Pflanzenwelt.